Brot und Gebäck

Aus KiwiThek

Wechseln zu: Navigation, Suche

6 Getreidearten - Hirse, Hafer, Gerste, Reis, Weizen, Roggen und Mais - ernähren seit mehr als 10 000 Jahren die Menschen.


Jede/r Österreicher/in isst im Monat fast 5 kg Brot und/oder Gebäck.

Weizenfeld - Stefanie Siegl lehrerweb.wien, CC BY-NC-SA 3.0 AT


Brot und Gebäck - artemtation pixabay.com, CC0 1.0


Nährstoffe

  • Kohlenhydrate
  • Eiweiß
  • Eisen
    Unterstützt den Sauerstofftransport im menschlichen Körper
  • Vitamine
    Besonders das Vitamin B1, das unser Nervensystem beeinflusst, ist wichtig. Es kommt nur in Schweinefleisch, Brot und Haferflocken vor.
  • Ballaststoffe
    Sie beeinflussen die Verdauung.


Haferflocken auf dem Brot - Ralph Klein (Lucky2013) pixabay.com, CC0 1.0


Die wichtigsten Brotsorten

Roggenbrot

Es besteht zu 90 % aus Roggenmehl.

Gewürzt wird es häufig mit Kümmel, Anis, Fenchel oder Koriander.



Weizenbrot

Es besteht zu 90 % aus Weizenmehl.

Es ist hell und hat eine goldbraune Kruste. Das Brot ist weich.



Mischbrot

Mischbrot besteht aus 50 % Weizenmehl und 50 % Roggenmehl.

Üblicherweise wird es Schwarzbrot genannt.

Roggenbrot - Vlad Nordwing pixabay.com, CC0 1.0
Weizenbrot - Bruno Glätsch pixabay.com, CC0 1.0
Mischbrot - Morana T (zalazaksunca) pixabay.com, CC0 1.0


Gebäck

Dazu zählen Semmel, Salzstangerl, Mohnweckerl, Wachauerlaibchen, Kümmelweckerl, Kipferl, Striezel ...

Gemacht werden sie aus den gleichen Zutaten wie Brot.

Hinter dem Namen Jourgebäck versteckt sich eine kleinere Version des jeweiligen Gebäcks.

Mürbgebäck enthält Speisefett, Zucker und Milchprodukte.

Laugengebäck wird vor dem Backen in eine schwache Lauge getaucht.


Frische Semmeln - immer ein Genuss! - Hermann Auinger www.flickr.com, CC BY-NC-ND 2.0


Backwaren

Jede/r kennt die Torte. Aber auch Stollen, Strudel, Teegebäck, Kekse, Lebkuchen, Zwieback ... gehören dazu.

Backwaren, die aus Mehl, Fett und Zucker bestehen werden Feingebäck genannt. Sehr oft werden in den Teig Nüsse, Schlagobers, Obst ... gemischt. Feingebäck ist leider nur kurze Zeit haltbar.

Kekse, Lebkuchen, Zwieback ... sind über längere Zeit haltbar. Sie heißen darum Dauerbackwaren. Erreicht wird die längere Haltbarkeit durch einen besonderen Backvorgang, die richtige Lagerung und Verpackung.

Zwieback zählt zum Dauergebäck. - Tim Bartel www.flickr.com, CC BY-SA 2.0


Sonstiges


Meine Werkzeuge